Bequemes Wohnen bis ins hohe Alter

Elektro Kürner bietet Elektroinstallationen für komfortables und barrierefreies Wohnen

Tübingen, 10. Juni 2009 – Das Elektro Kürner Dienstleistungszentrum wurde zum Fachbetrieb für senioren- und behindertengerechte Elektrotechnik ausgezeichnet. Die Qualifizierung erfolgte durch den Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) und der Deutschen Gesellschaft für Gerontotechnik (GGT). Als einziger Fachbetrieb in der Region Reutlingen/Tübingen bietet Elektro Kürner eine Anpassung der Wohnräume auf sich ändernde Anforderungen im Alter.

Heute sind in Deutschland nach Angaben des Statistischen Bundesamtes knapp 26% der Bevölkerung über 60 Jahre. Bis 2050 werden es wahrscheinlich über 40% sein. Somit werden sich die Bedürfnisse der Menschen durch die zunehmende Alterung ändern. Das Elektro Kürner Dienstleistungszentrum in Tübingen passt sich diesem demografischen Wandel an und ließ sich als erster Betrieb in der Region Reutlingen / Tübingen zum Fachbetrieb für senioren- und behindertengerechte Elektrotechnik qualifizieren.

„Wohnraum sollte so gestaltet sein, dass jeder Mensch die Möglichkeit hat, dort bequem auch den Ruhestand zu genießen“, erklärt Dr.-Ing. Wolfgang Kürner, Geschäftsführer von Elektro Kürner. „Durch diese Qualifizierung können wir für unsere Kunden die Voraussetzungen schaffen, dass sie bis ins hohe Alter mit Würde und Komfort in ihrer vertrauten Umgebung verbleiben können.“

Dazu werden unter anderem Fenster und Rollläden mit elektrischen Antrieben ausgestattet, die Heizungsregelung erfolgt per Funk. Bewegungsmelder, beleuchtete Schalter und Tasthilfen sowie Steckdosen mit Auswurfmechanismus erleichtern die Nutzung der Elektrogeräte. Notrufsysteme in Bad und Schlafzimmer, Rauchmelder oder auch ein sich selbst abschaltender Elektroherd erhöhen die Sicherheit.

Für den Umbau ist ein Zuschuss der Pflegekassen bis maximal 2.557 Euro pro Maßnahme möglich. Voraussetzung ist mindestens eine Einstufung in Pflegestufe I. Der Eigenanteil für die Umbauten liegt bei mindestens 10%, aber maximal 50% der monatlichen Bruttoeinnahmen zum Lebensunterhalt. Hat der Pflegebedürftige keine eigenen Einkünfte, so entfällt für ihn der Eigenanteil.

Seniorengerechtes Bauen sollte man nicht erst im Alter planen.

Bild herunterladen

Elektro Kürner im Tübinger Handwerkerpark

Bild herunterladen

Dr.-Ing. Wolfgang Kürner führt das Unternehmen in der dritten Generation.

Bild herunterladen

Elektro Kürner GmbH verbessert die Sicherheit, den Komfort und die Energieeffizienz in Gebäuden. Der Ingenieur- und Meisterbetrieb analysiert, plant, installiert und wartet alle elektrotechnischen Systeme in privaten, gewerblichen, industriellen und Sondergebäuden. Diese werden individuell auf die Anforderungen der Kunden abgestimmt, vernetzt und automatisch gesteuert, um eine bedarfsgerechte Versorgung mit Strom, Licht und Information sicherzustellen. Ein weiterer Fokus des 1955 in der Universitätsstadt Tübingen gegründeten Unternehmens liegt auf anspruchsvollen Sicherheits-, Energie- und Klimasystemen. Das nach ISO9001 zertifizierte Dienstleistungszentrum mit rund 50 Mitarbeitern folgt dem Leitsatz ‚Service macht den Unterschied‘. www.elektro-kuerner.de


Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen »

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen