Ensinger: „Bester Arbeitgeber 2014″

Kunststoffverarbeiter erreicht Spitzenplatz in der Focus-Studie

Nufringen, 29. Januar 2014 - Das Familienunternehmen Ensinger gehört zu Top-Arbeitgebern in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer Online-Umfrage, die von der Zeitschrift Focus unter 12.000 Arbeitnehmern in Deutschland durchgeführt wurde. Für die Studie „Beste Arbeitgeber 2014“ wurden die Unternehmen in verschiedene Kategorien eingeteilt. Der Kunststoffverarbeiter Ensinger belegt den 1. Rang unter allen Unternehmen in der Branche Maschinen- und Anlagenbau/Multitechnologien.

„Wir freuen uns über die Auszeichnung als bester Arbeitgeber, denn dieses Ergebnis zeigt, dass sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit dem Unternehmen identifizieren“, sagt Achim Lehmann, Personalleiter bei Ensinger. „Darüber hinaus können unsere Standorte die Top-Platzierung in der Rangliste auch als Anerkennung für die geleistete Arbeit betrachten.“

Das Familienunternehmen ist bestrebt, die Vorteile der mittelständischen Herkunft mit den Stärken einer stetig wachsenden internationalen Unternehmensgruppe zu kombinieren. Engagement, Eigenverantwortung und Respekt vor dem Individuum gehörten seit der Firmengründung zu den zentralen Werten. Ausgestattet mit einem hohen Entscheidungsspielraum und Vertrauensvorschuss, können sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei Ensinger auf allen Ebenen weiterentwickeln – in administrativen ebenso wie in produktionsnahen Bereichen.

„Die meisten Führungskräfte und Mitarbeiter finden bei uns eine Umgebung vor, in der sie Ideen umsetzen und etwas bewegen können“, erklärt Miriam Fiedler, die bei Ensinger die Bereiche Personalentwicklung und Ausbildung leitet. „Fachkräfte, die ihre Stärken einbringen können, sind eine wichtige Voraussetzung für weiteres Wachstum. Wir setzen verstärkt auf individuelle Beratung und Weiterqualifizierung, um Karrieren nachhaltig zu begleiten.“

Die Focus-Arbeitgeberstudie:

Im Rahmen der Focus-Studie „Beste Arbeitgeber 2014“ wurden rund 2.000 Unternehmen bewertet. Die in der Analyse berücksichtigten mittelständischen Firmen und Konzerne haben mindestens 500 Mitarbeiter in Deutschland. Basis für das Ranking sind die folgenden Bewertungskriterien:

(1) Das größte Gewicht haben die Ergebnisse einer Online-Befragung von 12.000 Arbeitnehmern, die über das soziale Netzwerk Xing kontaktiert wurden. Abgefragt wurde die Weiterempfehlungsbereitschaft für den eigenen Arbeitgeber. Bei den Umfrageteilnehmern handelt es sich größtenteils um registrierte Xing-Mitglieder.

(2)· Ebenfalls herangezogen wurden Arbeitgeber-Bewertungen von der Plattform kununu.com

(3)· Zusätzlich konnten die Umfrageteilnehmer andere Arbeitgeber innerhalb der gleichen Branche bewerten.

  1. Das Magazin Focus hat die Unternehmen für die Studie in 22 Branchen und zwei Kategorien (Großunternehmen und Mittelständler) eingeteilt und Arbeitnehmer aller Alters- und Hierarchiestufen befragt.

Zahlen und Daten zur Ensinger GmbH:

Fertigungsstandorte in Deutschland:

Insgesamt hat Ensinger weltweit 2.100 Mitarbeiter, davon sind ca. 1.150 an den drei Fertigungsstandorten in Deutschland beschäftigt:

– Nufringen (550 Mitarbeiter, Fertigung / zentrale Verwaltung)

– Cham (450 Mitarbeiter)

– Rottenburg-Ergenzingen (150 Mitarbeiter)

Hinzu kommen Vertriebsniederlassungen in Ravensburg und Anröchte.

Historie

Das Unternehmen wurde 1966 durch Wilfried Ensinger gegründet. Die Herstellung und der Vertrieb von Kunststoff-Halbzeugen gehörten zu den ersten Schwerpunkten. Mit der Verlagerung des Firmensitzes von Ehningen ins nahe gelegene Nufringen erweiterte Ensinger seine Fertigungskapazitäten.

Die heute größte Tochtergesellschaft der Unternehmensgruppe entstand 1986 in den U.S.A. In den Folgejahren baute Ensinger zahlreiche weitere Auslandsniederlassungen in Europa, Südamerika und Asien auf. 1997 erfolgte die Übergabe der Geschäftsführung an die zweite Generation.

Das große Zweigwerk in Cham wurde bereits 1980 gegründet. Die in der Oberpfalz hergestellten Wärmedämmprofile sind bis heute eine wichtige Säule des Geschäfts. Im 2009 errichteten Spritzgusswerk in Rottenburg-Ergenzingen fertigt Ensinger anspruchsvolle Präzisionsteile und komplette Baugruppen.

Mehr unter www.ensinger-online.com/de/ueber-ensinger/historie/

Ausbildungsberufe bei Ensinger:

Am Hauptsitz Nufringen (Baden-Württemberg) bildet Ensinger Industriekaufleute, Verfahrensmechaniker, Werkzeugmechaniker, Fachkräfte für Lagerlogistik und Fachinformatiker aus.

Technisch interessierte Abiturienten können sich für den DH-Studiengang Bachelor of Engineering (Fachrichtungen Maschinenbau/Kunststofftechnik oder Wirtschaftsingenieurwesen) bewerben.

Am Standort Cham (Bayern) bildet Ensinger Bürokaufleute, Werkzeugmechaniker, Verfahrensmechaniker und Zerspanungsmechaniker aus.

Pressefotos:

(a) Internetauflösung (72/150 dpi): http://www.ensinger-online.com/download/download.php?id=345e37373bc33f1fdc2bf35d429ba84d

(b) Druckauflösung (Bilder-Feindaten, 300 dpi): http://www.ensinger-online.com/download/download.php?id=3976f05b9318d018f6344837c8bd3e7e

Über Ensinger:Die Ensinger-Gruppe beschäftigt sich mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Compounds, Halbzeugen, Profilen und technischen Teilen aus Konstruktions- und Hochleistungskunststoffen. Ensinger bedient sich einer Vielzahl von Herstellungsverfahren, v.a. Extrusion, mechanische Bearbeitung und Spritzgießen. Mit insgesamt 2.100 Mitarbeitern an 27 Standorten ist das Familienunternehmen in allen wichtigen Industrieregionen weltweit mit Fertigungsstätten oder Vertriebsniederlassungen vertreten.

Weitere Informationen:

Unternehmens-Homepage: www.ensinger-online.com

Unternehmens-Imagebroschüre: www.ensinger-online.com/uploads/media/101018_ENS_Image_RZ_DE.pdf

Wilfried-Ensinger-Stiftung: www.wilfried-ensinger-stiftung.de

Wikipedia.de / Ensinger GmbH:http://de.wikipedia.org/wiki/Ensinger_(Unternehmen)

Auszubildende im Gruppenfoto

Bild herunterladen

Auszubildende in der Lehrwerkstatt

Bild herunterladen

Besprechung in der Fertigung

Bild herunterladen

FOCUS-Siegel „Deutschlands beste Arbeitgeber 2014“

Bild herunterladen

Die Geschäftsführer Klaus Ensinger (links) und Dr. Roland Reber (rechts)

Bild herunterladen

Nachwuchsmitarbeiter

Bild herunterladen
Bild herunterladen

Gruppenfoto

Bild herunterladen

Über Ensinger:
Die Ensinger-Gruppe beschäftigt sich mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Compounds, Halbzeugen, Profilen und technischen Teilen aus Konstruktions- und Hochleistungskunststoffen. Ensinger bedient sich einer Vielzahl von Herstellungsverfahren, v.a. Extrusion, mechanische Bearbeitung und Spritzgießen. Mit insgesamt 2.100 Mitarbeitern an 27 Standorten ist das Familienunternehmen in allen wichtigen Industrieregionen weltweit mit Fertigungsstätten oder Vertriebsniederlassungen vertreten.


Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen »

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen