Nur nicht rot sehen

Neues Filterglas von SCHOTT sorgt zugleich für Durchblick und Schutz vor Laserstrahlen

Mainz (Deutschland), 17. April 2013 – Infrarot-Laser werden zunehmend in der Medizin und der Industrie eingesetzt. Um dabei die Augen vor Verletzungen zu schützen, braucht man spezielles Filterglas. Der nur 1 mm dünne VG20 Bandpassfilter von SCHOTT weist eine starke Absorption im nahen Infrarot-Bereich (NIR) auf. Seine hohe Durchlässigkeit im sichtbaren Spektrum sorgt ebenfalls für farbechtes Sehen.

„Indem wir mehr Farbe ins Glas gebracht haben, ist es uns gelungen, einen sehr dünnen optischen Filter herzustellen, der Strahlen im Wellenlängenbereich von 600 bis 1100 nm vom Auge fernhält“, erklärt Dr.-Ing. Ralf Biertümpfel, Application Manager Filter Glass von SCHOTT Advanced Optics. „Bei Laserschutzbrillen bietet VG20 einen verbesserten Tragekomfort – es ist rund ein Drittel leichter als herkömmliches Filterglas.“

Dabei ist VG20 im sichtbaren Teil des elektro-magnetischen Spektrums äußerst durchlässig: es gibt Farben real mit sehr geringer Abdunkelung wieder. Die Kantenwellenlänge λ0,5, bei der das Glas einen Transmissionsgrad von 50 Prozent hat, liegt bei einer Wellenlänge von 565 nm und fällt dann steil ab. Von 750 bis 1100 nm ist das Grünglas nahezu undurchdringlich. Unabhängig vom Einstrahlwinkel hält das durchgefärbte Glas Laserstrahlen sicher ab.

Zudem ist das Filterglas hochgradig klimaresistent: es bleibt über hunderte Stunden feuchtigkeits- und hitzebeständig, dauerhaft transparent und korrosionsfrei. Bei kundenspezifischen Anwendungen können die Filtereigenschaften durch zusätzliche Beschichtungen optimiert werden. VG20 ist zum Schutz vor roten und NIR-Lasern in einem Wellenbereich ab 650 nm geeignet, beispielsweise in der Mess- und Medizintechnik.

Weitere Informationen: http://www.schott.com/advanced_optics

Infrarot-Laser werden zunehmend in der Medizin und der Industrie eingesetzt. Um dabei die Augen vor Verletzungen zu schützen, braucht man spezielles Filterglas. Der nur 1 mm dünne VG20 Bandpassfilter von SCHOTT bietet starke Absorption im nahen Infrarot (NIR). Seine hohe Durchlässigkeit im sichtbaren Spektrum sorgt ebenfalls für farbechtes Sehen. Quelle: SCHOTT

Bild herunterladen

Der nur 1 mm dünne VG20 Bandpassfilter von SCHOTT bietet starke Absorption im nahen Infrarot (NIR). Seine hohe Durchlässigkeit im sichtbaren Spektrum sorgt ebenfalls für farbechtes Sehen. Quelle: SCHOTT.

Bild herunterladen

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit mehr als 125 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT weltweit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik, Solarenergie, Transportation und Architektur. Das Unternehmen hat den klaren Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich bewusst für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 35 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. 16.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2011/2012 einen Weltumsatz von 2 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.


Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen »

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen