Ökologisch und wirtschaftlich

Heizen mit Holz ist eine schöne Sache – auch dank der Kaminsichtscheibe von SCHOTT

Mainz (Deutschland) 21. Januar 2011 — Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und beim Heizen günstiger als die knappen fossilen Energieträger. Bei der Verfeuerung wird nur so viel Kohlendioxid freigesetzt, wie der Baum beim Wachsen aufgenommen hat. Während jedoch bei offenen Kaminen die gewonnene Wärme vorwiegend zum Schornstein herausgeblasen wird, ermöglichen geschlossene Kamine eine saubere und energieeffiziente Verbrennung. Die Glaskeramik „Robax“ von SCHOTT sichert dabei als Sichtscheibe den behaglichen Blick auf das faszinierende Flammenspiel.

Wenn das Kaminfeuer prasselt und sich eine wohlige Wärme im Wohnzimmer ausbreitet, kann man das heute unbesorgt genießen. Denn die meisten modernen Kaminöfen sind heute mit einer Sichtscheibe ausgestattet. Die verhindert, dass Funken und Rauch in den Wohnraum dringen. Zugleich lässt sie im Brennraum die Temperatur ansteigen. Das führt zu einer ruß- und staubarmen, saubereren Verbrennung und erhöht die Energieeffizienz. So verbraucht man weniger Holz.

Bis zu 1200 Grad heiß wird es im Brennraum, während im Zimmer etwa 22 Grad herrschen. Um diese extremen Temperaturwelten zu trennen ohne dabei zu zerbrechen, benötigt man eine Sichtscheibe aus einer speziellen Glaskeramik. „Robax“-Scheiben stammen, wie auch das „Ceran“-Kochfeld, vom Mainzer Technologiekonzern SCHOTT. Die besonderen Materialeigenschaften wurden ursprünglich für die Weltraumforschung entwickelt.

Das Hi-Tech-Material ist eine Erfolgsgeschichte: Weltweit wurden in den vergangenen 30 Jahren mehr als 60 Millionen „Robax“ Scheiben eingesetzt. Aufgrund seiner Transparenz, hohen Temperaturstabilität und Bruchfestigkeit wird es meist als Sichtscheibe verwendet. Durchgefärbte Varianten von „Robax“ sind zudem zur Außen- und Innenverkleidung von Kaminen und Kaminöfen verfügbar. Das Material lässt sich mit speziellen Farben und Dekoren zusätzlich bedrucken und bietet zahlreiche Gestaltungsoptionen beim Kaminofen-Design.

Dank einer von SCHOTT entwickelten Beschichtung lässt sich die Energieeffizienz noch weiter erhöhen. Bei „Robax Energy Plus“ reflektiert eine bläulich schimmernde Oxid-Schicht auf der Sichtscheibe bis zu 35% der Wärmestrahlung des Feuers zurück in den Brennraum. Dadurch wird die Energieabstrahlung durch die Scheibe reduziert und die Temperatur im Inneren nochmals gesteigert. Die zusätzlich gewonnene Energie kann zur effizienteren Erwärmung wasserführender Bauteile oder als zusätzliche Speicherenergie genutzt werden.

Weitere Informationen: www.schott.com/robax

Sich einfach wohlfühlen:

Bild herunterladen

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern, der seine Kernaufgabe in der nachhaltigen Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen sieht. Dafür werden seit mehr als 125 Jahren Spezialwerkstoffe, Komponenten und Systeme entwickelt. Unsere Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Solarenergie, Elektronik, Optik und Automotive. Der SCHOTT Konzern ist mit Produktions- und Vertriebsstätten in allen wichtigen Märkten kundennah vertreten. Rund 17.400 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2008/2009 einen Weltumsatz von rund 2,3 Milliarden Euro. Die technologische und wirtschaftliche Kompetenz des Unternehmens ist verbunden mit der gesellschaftlichen und ökologischen Verantwortung. Die SCHOTT AG ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.Weitere Informationen finden Sie unter www.schott.com.


Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen »

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen