Selbständig in Deutschland und Frankreich

Podiumsdiskussion der Wirtschaftsjunioren Stuttgart und der Straßburger Fédération Alsace des Jeunes Chambres Économiques

Stuttgart, 6. Oktober 2009 – Zum Thema „“ findet am 17. Oktober 2009 von 15 bis 18 Uhr eine Podiumsdiskussion im Stuttgarter Rathaus statt. Die Veranstaltung wird von den Wirtschaftsjunioren Stuttgart zusammen mit der Fédération Alsace des Jeunes Chambres Économiques Im Rahmen der 10. Französischen Woche organisiert.

Der Austausch soll in der aktuellen wirtschaftlichen Situation neue Impulse geben. Daher werden für jedes Land jeweils ein Unternehmer, ein Verantwortlicher der IHK sowie ein Selbständiger teilnehmen, die über Ihre Erfahrungen und grenzüberschreitende Chancen diskutieren.

Die Podiumsdiskussion erfolgt zweisprachig und wird synchron übersetzt, um das gegenseitige Verständnis zu erleichtern. Beim abschließenden Imbiss bietet sich die Chance zu vertiefenden individuellen Gesprächen.

Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierte sowie die Teilnehmer der französischen Woche in Stuttgart. Anmeldung erfolgt über www.wj-stuttgart.de. Die Teilnahmegebühr beträgt 8,- €.

Schirmherr der Veranstaltung ist der Französischen Generalkonsul in Stuttgart, Christian Dumon. Einführende Worte kommen von Dr. Klaus Vogt, Leiter der Wirtschaftsförderung Stuttgart. Constanze Eich, Leiterin der Kommunikations-Agentur Eich-Communications moderiert die Konferenz.

Zu den Podiumsgästen zählen:

Erhard Wissler (Hailfingen/Rottenburg) kaufte und sanierte den Betrieb, bei dem er zuvor angestellt war. Mittlerweile zählen sieben Technologieunternehmen zu seiner Unternehmensgruppe.

Heidi Boner-Schilling ist Schweizerin und machte sich in Böblingen selbständig. Unter dem Dach der Steinbeis-Stiftung unterstützt sie junge berufstätige Frauen und Mütter beim (Wieder-)Einstieg.

Peter Kindermann (Stuttgart/Böblingen) entschied sich, nach der Berufslaufbahn als Verbands-Geschäftsführer, mit der IHK Junioren als Senior auf ihrem Weg zum Unternehmer zu coachen.

Jean-Pierre Draca (Strasbourg) arbeitete lange als Unternehmensberater. 2006 übernahm er die Führung eines Unternehmens für Ingenieursdienstleistungen, das im deutsch- und französischsprachigen Raum tätig ist.

Matthias Braum (Strasbourg) zeichnet unter dem Namen „Gally“ als freiberuflicher Illustrator und Grafiker sowohl für Zeitschriften als auch im Gerichtssaal.

 

Die Wirtschaftsjunioren Stuttgart laden zur Podiumsdiskussion am 17. Oktober ins Stuttgarter Rathaus. Im Rahmen der 10. Französischen Wochen tauschen sich Selbständige, Unternehmer und IHK-Vertreter aus Frankreich und Deutschland gemeinsam mit den Zuhörern über die Chancen der Selbständigkeit und grenzüberschreitende Perspektiven aus. Quelle: Wirtschaftsjunioren Stuttgart e.V.

Bild herunterladen

Über die Wirtschaftsjunioren:
Die Wirtschaftsjunioren Deutschland bilden mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft den größten Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren. Bundesweit verantworten die Wirtschaftsjunioren bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze. Der Bundesverband WJD ist seit 1958 Mitglied der mehr als 100 Nationalverbände umfassenden Junior Chamber International (JCI).


Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen »

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen