Wirtschaftsjunioren lernen und lehren

Die Wirtschaftsjunioren verstärken ihr Engagement für Bildung und persönliche Entwicklung. Damit rüsten sie sich für die Zukunft und leben das in der Politik so oft zitierte Motto: „Lebenslanges Lernen“.

Stuttgart, 18. Juni 2008 - Bildung und lebenslanges Lernen stehen im Fokus der Wirtschaftsjunioren. Auf derdiesjährigen Landeskonferenz Baden-Württemberg (LAKO 2008) vom 19. bis 22 Juni in Stuttgart treffen sich mehr als 450 junge Unternehmer und Führungskräfte, um sich persönlich weiterzubilden. Gelegenheit dazu bieten rund 70 Veranstaltungen.

Die Wirtschaftsjunioren verstärken ihr Engagement für Bildung und persönliche Entwicklung. Damit rüsten sie sich für die Zukunft und leben das in der Politik so oft zitierte Motto: „Lebenslanges Lernen“.

Auf ihrer dreitägigen Landeskonferenz informieren sich die aufstrebenden Führungskräfte beispielsweise über aktuelleMarketingtrends, Unternehmensführung oder moderne Kommunikationsmittel.

Der Praxisbezug wird durch Unternehmensbesuche und Referate erfolgreicher Manager hergestellt. Ein Highlight ist der Workshop mit dem Baden-Württembergischen Ministerpräsidenten Günther Oettinger zum Thema „Wachstumund Nachhaltigkeit“.

„Wissen und Reflexion sind die Grundlage für erfolgreiches unternehmerisches Handeln und persönliches Wachstum“, soConstanze Eich, Präsidentin der Wirtschaftsjunioren Stuttgart. „Darum gibt es für unsere Mitglieder seit diesem Jahr die WJS Academy, in deren Rahmen wir ganzjährig Seminare zu Persönlichkeitsentwicklung, Führungskräfteausbildung und zu aktuellem Managementwissen anbieten.“

Darüber hinaus geben die Wirtschafsjunioren ihr Wissen auch gerne weiter. Beim erfolgreichen Bildungsprojekt „Stufen zum Erfolg“ verfolgen sie das Ziel, Hauptschüler in Ausbildung zu bringen. Schüler der 8. Klasse werden dabei mit Motivations- und Bewerbungstrainings unterstützt, um sie fit für eine erfolgreiche Ausbildungsplatzsuche zu machen.

„Unser Anliegen ist, die Hauptschule aufzuwerten, denn viele Unternehmen suchen nicht nur Akademiker, sondern auch handwerklich begabte Mitarbeiter“, erläutert Harald Hofherr, der Projektleiter von „Stufen zum Erfolg“ in Stuttgart. Die Wirtschafsjunioren streben damit ein strategisches Bündnis zwischen Schule und Wirtschaft an.

 

Über die Wirtschaftsjunioren:
Die Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) bilden mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft den größten Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren. Bundesweit verantworten die Wirtschaftsjunioren bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze. Der Bundesverband WJD ist seit 1958 Mitglied der mehr als 100 Nationalverbände umfassenden Junior Chamber International (JCI).


Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Datenschutzhinweisen »

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen